Drevenacker Schützen planen für das 225 jährige Jubiläum


Zur Generalversammlung des Schützenvereins Drevenack am 5. Januar 2013 konnte Präsident Egon Beckmann etwa 80 Schützen begrüßen.
Im Jahresrückblick standen die Ausrichtung und der Gewinn des Gemeindepokals der Alten Gemeinde Schermbeck, sowie das eigene Schützenfest mit dem Königspaar Marvin Janzen und Sabrina Schneider im Mittelpunkt.
Aber es wurde auch an traurige Momente gedacht - 11 Kameraden mussten im vergangenen Jahr auf Ihrem letzten Weg begleitet werden.
Kassenwart Gerd Unterloh präsentierte den Schützen eine ausgeglichene Kassenbilanz und auf Antrag der Kassenprüfer Kerstin Tilp und Tatjana Jöbstl wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt.
Daran anschließend standen die Wahlen zum Vorstand an.
Präsident Egon Beckmann, Major Heinrich Gollnick, der Hauptfeldwebel 2.Kp. Ernst-Jochen Vennmann, die beiden Scheibenbegleiter Jochen Brunßen und Dieter Bergmann sowie der stellvertretende Jungschützenzugführer Stefan Sondermann wurden für weitere 4 Jahre in ihren Ämtern bestätigt.
Oberfähnrich Rainer Köster steht nach mittlerweile 18 Jahren an der Fahne, davon 12 Jahre als Träger nicht mehr für das Amt zur Verfügung. Für ihn wurde Maik Gangelhoff von der Versammlung gewählt.
Auch im Revier 9 gab es eine Veränderung. Als Nachfolger von Revierunteroffizier Friedhelm Schulte konnte sich Hendrik Althoff in geheimer Abstimmung gegen Philipp Schuler durchsetzen.
Im folgenden stellte Präsident Egon Beckmann den Stand der Planungen für das Jubiläumsschützenfest zum 225 jährigen Bestehen des Vereins dar.
So ist geplant, das Schützenfest am Freitag dem 3.5 mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal und einem Zapfenstreich zu beginnen. Am Samstag dem 4. Mai wird das normale Programm etwas gestrafft , außerdem wird die Krönung des Kinderkönigspaares und die Ehrungen die normalerweise am Sonntag stattfinden, ebenfalls Samstags durchgeführt.
Der Krönungsball soll bereits um 19 Uhr beginnen , da hierzu neben den Gastvereinen auch die Drevenacker Vereine zu einer kleinen Feierstunde eingeladen sind.
Am Sonntag findet ein Sternmarsch mit geladenen Gastvereinen und Spielmannszügen zum Ausweich –Sportplatz statt, wo das Jubiläum in einem Festakt begangen wird. Anschließend findet im Zelt ein Dämmerschoppen statt.
Der Schützenfestmontag wird im üblichen Rahmen stattfinden.
Im folgenden Tagesordnungspunkt wird vom geschäftsführenden Vorstand ein Antrag zur Fairness beim Stechen um die Königswürde gestellt. So soll nun jeder der am 1. Stechen teilnimmt, auch an jedem weiteren Stechen, für das er sich qualifiziert hat, teilnehmen müssen.
Wer ohne Angabe von nachvollziehbaren Gründen nicht mehr antritt, soll mit der gleichen Strafe wie beim Verweigern der Königswürde belegt werden dürfen. Dem Antrag wird mit großer Mehrheit zugestimmt.

Im letzten Tagesordnungspunkt berichtet der Vorsitzende unter anderem davon, das eine Einladung aus dem Kultusministerium zur Verleihung einer Medaille anlässlich des 225 jährigen Vereinsjubiläums besteht.

Additional information