Aktueller Hinweis zu den Veranstaltungen!

Die Teilnahme an der Generalversammlung am Freitag den 03.09.2021, sowie am Pokalschießen am Samstag den 04.09.2021 ist nur unter Einhaltung der „3-G Regel“ möglich. Das bedeutet ihr müsst entweder geimpft oder genesen sein, oder einen aktuellen Negativ-Test vorweisen können. 
Die Einhaltung wird vor Ort kontrolliert. 

Das Betreten des Schützenhauses ist nur mit einer Maske möglich! 

 

Wir bitten um Verständnis!

Pokalschießen 2021

Einladung zum Pokalschießen

Unser Schützenverein startet nach langer Zeit wieder seine Aktivitäten!

Vorbehaltlich neuer Regelungen, soll am Samstag, den 04.09.2021 ein Pokalschießen für unsere Vereinsmitglieder durchgeführt werden.

Beginn ist um 14:00 Uhr am Schützenhaus. Die Veranstaltung soll an das vorherige Preisschießen angelehnt sein.

Auf dem Schießstand werden die Pokale des Preisschießens ausgeschossen, wobei die Wertung für die Schießschnur als 2. Chance zum Schießen aus 2019 anerkannt wird. Das Stechschießen wird ab 18:00 Uhr beginnen.

Die Veranstaltung wird größtenteils nur im Freien stattfinden. Als Wetterschutz werden vor dem Schützenhaus 2 Sternenzelte aufgebaut und ein Getränkeausschank erfolgt nur in Flaschen.

Der Zutritt zum Schützenhaus wird nur mit Maske möglich sein, zudem werden die bekannten „3G-Regeln“ (Geimpft, Genesen oder Getestet) gelten und kontrolliert.  Es wird keine Abendveranstaltung geben.

Ob ein Umzug durch das Dorf möglich sein wird, steht noch nicht fest.

Als Garderobe gilt Schützenrock plus Mundschutz im Schützenhaus.

Um eine rege Beteiligung wird gebeten.

Generalversammlung 2021

Unser Schützenverein wird am Freitag den 03. September 2021 um 20:00 Uhr die Generalversammlung durchführen.

Die Veranstaltung gilt als Ersatz für die satzungsgemäße Generalversammlung, welche normalerweise am Jahresanfang stattfindet und aus Pandemiegründen nicht durchgeführt werden konnte.

Die Schützen treffen sich hierzu im Schützenhaus am Buschweg.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

  1.  Bericht des Präsidenten und des Sportwartes zum Vereinsjahr 2020
  2. Kassenbericht und Entlastung des Vorstandes zum Vereinsjahr 2020 
    1. Kassenbericht
    2. Bericht des Kassenprüfers und Entlastung des Vorstandes
    3. Wahl von 2 Kassenprüfern
  3. Neuwahlen zum Vorstand: Präsident, Major, Hauptfeldwebel der 2. Kompanie, Oberfähnrich (Fahnenträger), 2 Scheibenbegleiter, stellv. Jungschützenführer
  4. Beschlussfassung über Veranstaltungstermine für das restliche Jahr 2021 und Ausblick auf 2022
  5. Behandlung von fristgemäß eingegangenen Anträgen
  6. Mitteilungen und Anfragen.

 

Nach dem aktuellen Stand der Dinge wird von jedem Mitglied zur Teilnahme an der Versammlung ein Nachweis zur Einhaltung der „3G-Regel“ (Geimpft, Genesen oder Getestet) benötigt. Zusätzlich wird der Zutritt zum Schützenhaus nur mit Maske gestattet sein.

Jedes Mitglied informiert sich bitte vorher selbst. 

Auf unserer Homepage und per Aushang am Schützenhaus werden wir in der Woche vor der Versammlung die verbindlichen Regeln nochmals veröffentlichen.

Es wird um rege Beteiligung gebeten.

Vereinsinfo Nachtrag aus Mai

Hier noch einmal ein Nachtrag über die Vereinsinfos im Mai:

Liebe Vereinsmitglieder,

hätte, hätte Fahrradkette… Wir wissen natürlich nicht, wie es jedem einzelnen von Euch ergeht, aber wir als Vorstand können das Thema Corona Virus bald nicht mehr hören. Drum herum kommen wir aber natürlich auch nicht.

Unsere Planung, pünktlich zum Schützenfest, die jährliche Chronik erscheinen zu lassen, mussten wir aus organisatorischen Gründen nach hinten verschieben. Wir denken in Anbetracht der Tatsache, dass auch dieses Jahr kein „normales“ Vereinsjahr wird, ist das nicht so schlimm. Wir hoffen auf eine Fertigstellung und ein Verteilen im späten Juni.

Leider können wir aktuell nach wie vor keine Jubilarbesuche in gewohntem Umfang durchführen. Wie bereits im letzten Jahr beschlossen, werden wir uns als Verein strikt an die Vorgaben der Verwaltung halten. Aber mit dem Fortschritt der Impfungen sieht es ja zumindest danach aus, dass sich eine Änderung im Laufe der nächsten Monate abzeichnet. Sobald es wieder möglich wird, werden wir berichten.

Während der Sportbetrieb im Freien langsam wieder möglich wird, ist für den geregelten Schießbetrieb noch kein Ende in Sicht. Auch dies kann sich jedoch schnell ändern und der Kreissportbund hält uns hierzu stets auf dem Laufenden.

Dann haben unsere Arbeiten am Schützenhaus Fahrt aufgenommen. Die Lichttechnik wurde bereits zu großen Teilen erneuert. Die Zwischendecke wurde mittlerweile für Arbeiten vorbereitet und diverse weitere Vorarbeiten durchgeführt, um mit der Installation der neuen Heizungsanlage beginnen zu können. Ein Dankeschön an dieser Stelle an die bisherigen Helfer und ein Aufruf an alle Mitglieder bei Bedarf mit anzupacken. Sorge bereitet uns derzeit der „Anbau Luftgewehr“. Zum einen sind hier die Fliesen hochgekommen (möglicherweise aufgrund Temperaturschwankung). D.h. wir müssen jetzt rund 50 qm Bodenbelag erneuern, bzw. anpassen. Dazu kommt eine bereits in der Vergangenheit aufgetretene Undichtigkeit am Dach. Nach wie vor gehen wir davon aus, dass es mehrere Quellen für eindringendes Regenwasser gibt. Nur zeichnet sich leider keine einfache Lösung hierfür ab. Wie Ihr seht ist es nicht so, als würden wir die Hände in den Schoss legen.

Eine erfreuliche Nachricht haben wir zum Schluss. Im Zuge des Förderprogramms Sportstätte 2022 hatten wir ja die Förderung der digitalen Luftgewehranlage bewilligt bekommen. Die Bürgerstiftung der Niederrheinischen Sparkasse hat darüber hinaus unsere Anfrage bewilligt und sponsort zu 100% neue Lichtwaffen im Wert von rund 4000 €.

Wir wünschen allen Freunden und Gönnern des Vereins viel Gesundheit und verbleiben mit Schützengruß
– Euer Vorstandsteam –

Schützenfest 2021

Liebe Schützen und Freunde des Vereins,

wie auch schon im letzten Jahr können wir, sowie die anderen Vereine auch, in  diesem Jahr unser Schützenfest nicht feiern.

Die Gründe hierfür sind bekannt, die aktuelle Corona Pandemie lässt uns leider keinen Spielraum unser Fest wieder wie früher stattfinden zu lassen.

Gerne hätten wir euch am letzten Wochenende einen neuen Drevenacker Schützenkönig, eine neue Königin und einen schicken Hofstaat präsentiert und im Anschluss am nächsten Wochenende ein tolles Schützenfest gefeiert.

Stattdessen geht es für das Königspaar Stefan und Tanja Jörres in das 3. Regentenjahr.

Die aktuellen Entwicklungen in der Pandemie lassen aber möglicherweise die Hoffnung zu, das wir vielleicht im nächsten Jahr wieder ein Königsschießen durchführen und euch ein neues Königspaar präsentieren können.

Wir wünschen uns natürlich auch, mit euch dann eine Woche später wieder Schützenfest feiern zu können!

Bis dahin bleibt zu hoffen, dass die Flamme des Schützengeistes nicht erlischt und wir bis zum nächsten Jahr durchhalten um dann wieder voll mit neuem Mut und frisch modernisiertem Schützenhaus in das Schützenleben einzusteigen!

Bis dahin, bleibt alle gesund!

 

 

Kranzniederlegung Volkstrauertag 15.11.20

Auch unser Schützenverein gedachte am Volkstrauertag 2020 den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft.
In einer kleinen Abordnung wurde durch den 1. Vorsitzenden unseres Vereins, Olaf Winterboer, zusammen mit dem Bürgermeister der Gemeinde Hünxe, Dirk Buschmann und dem Leiter des Ordnungsamtes, Klaus Stratenwerth am Ehrenmal in Drevenack ein Kranz niedergelegt.

 

Absage Volkstrauertag

Die Gemeinde Hünxe hat die Feierstunde bezüglich des Volkstrauertages am 15.11.20 abgesagt. Die aktuelle Corona-Lage lässt eine solche Veranstaltung nicht zu.
Das wurde in einer Telefonkonferenz mit den Akteuren so beschlossen.
Um das Gedenken aber nicht ganz Ausfallen zu lassen, werden stattdessen Kränze niedergelegt.

Aktuelle Infos 22.10.2020

Liebe Vereinsmitglieder,

das Jahr geht auf die „Schlussrunde“ und nach wie vor gibt es kaum ein anderes Thema als Corona – und das sicherlich zu recht. Das Virus legt uns wieder in allen Bereichen des Lebens Fesseln an und wir müssen versuchen bestmöglich damit umzugehen.

Als nächstes steht am 15. November der Volkstrauertag an. Auch für diesen Tag werden besondere Spielregeln gelten. Die Einladung folgt auf der letzten Seite. Wir treten um 11 Uhr an der Dorfpumpe an. Es steht jedem frei vorab am Gottesdienst teilzunehmen.

Während wir vom Vorstand in der Vergangenheit wert darauf legten, dass Vorstand, Fahne und Standarte in die Kirche gingen, möchten wir dies dieses Jahr jedem selber freistellen und niemanden verpflichten. Jedem sei nochmal in Erinnerung gerufen, dass sich Teilnehmer in der Woche vor dem Gottesdienst im Pastorat anmelden müssen.

Während des Volkstrauertages herrscht während der gesamten Veranstaltung die Pflicht eine Alltagsmaske zu tragen. Das Tambourkorps nimmt ohne Instrument – mit einer Marschtrommel teil.

Der Aufenthalt „im Rudel“ ist auch an der frischen Luft nicht gestattet.
Es dürfen maximal 5 Personen als Gruppe zusammen stehen. Wir möchten daher einfach jeden an sein Verantwortungsbewusstsein erinnern und bitten Abstand zu halten.

Wir benötigen 4 Kranzträger für den Kranz der Drevenacker Vereine und den Kranz der Kriegsgräberfürsorge.

Sollte sich am Ablauf des Volkstrauertages etwas ändern, werden wir dies auf unserer Homepage (www.svdrevenack.de) und auf facebook veröffentlichen. Wir bitten daher jeden einmal kurz vorher nachzuschauen.

Nichts desto trotz, vielleicht auch gerade wegen Corona, würden wir uns über eine gute Teilnahme freuen!

Des weiteren steht im November traditionell die erweiterte Vorstandsversammlung an. Auf dieser wird die Generalversammlung vorbereitet. Diese erweiterte Vorstandsversammlung wird in diesem Jahr ausfallen müssen. Nach Rücksprache mit dem Ordnungsamt werden wir nur dann eine Versammlung zu Corona Zeiten durchführen, wenn dies Satzungsgemäß vorgeschrieben und im Rahmen von Hygiene zu verantworten ist. Daher fällt diese Versammlung in diesem Jahr aus.

Die Generalversammlung planen wir gemäß Satzung im
ersten Quartal 2021 abzuhalten. Aber Stand heute eher nicht im Januar. Auch hierüber werden wir berichten, wenn es dazu etwas zu berichten gibt.

Der Rheinische Schützenbund hat aus gleichen Gründen die satzungsgemäße Delegiertenversammlung für 2020 mit dem heutigen Tage ebenfalls abgesagt.

Wir sind kurz vor der Fertigstellung der nächsten Filmreihen und möchten diese dann Fortsetzen, sofern es zulässig ist. Wir haben ein sehr großes Schützenhaus und versuchen die Filme auf nicht mehr als 90 Minuten Zeit zusammen zu fassen. Es sitzen alle mit mindestens 2,5 Meter Abstand weit genug auseinander und es wird zwischendurch gelüftet.

Die neuen Termine werden wir wieder am Schützenhaus aushängen und elektronisch verteilen.
Gerade alle jüngeren sind aufgerufen diese Informationen dann an die Älteren, die nicht die Möglichkeit haben, weiterzugeben.

Dann dürfen wir freudig mitteilen, dass die Staatskanzlei NRW unseren Schützenverein mit einer ordentlichen Stange Geld ausstattet. Im Rahmen des Förderprogramms Sportstätten 2022 haben wir die Erneuerung unserer Heizungsanlage, die Modernisierung der Lichttechnik auf LED und die Umstellung auf eine digitale Luftgewehranlage beantragt. Für diese Vorhaben erhalten wir 50% Zuschuss durch die Staatskanzlei. Wir sind daher aktuell bei der Ausarbeitung der weiteren Unterlagen.

Ein Start der Maßnahmen wird sicherlich erst im Laufe des Jahres 2021 angegangen, da wir bei der Modernisierung der Heizung natürlich warten möchten, bis eine Heizperiode nicht mehr notwendig ist – also bis nach dem „normalen“ Schützenfesttermin.

Liebe Freunde des Schützenverein Drevenack,
was uns allen durch das Virus aufgebürdet wird, das hätte sich vor einiger Zeit niemand träumen lassen. Wir können Euch aber versichern: Wir vom Vorstand hören in vielen Gesprächen, dass es nicht die Zeit ist den Kopf in den Sand zu stecken. Wir als Verein blicken auf eine über 230 jährige Tradition zurück und haben sehr viel vor uns. Wir freuen uns auf die Zukunft. Jede Veränderung bringt Probleme mit sich, jede Veränderung birgt aber auch Chancen.

In diesem Sinne sagen wir bis bald.

Bleibt gesund!

Mit Schützengruß

EUER VORSTAND

1 2 3 4 5 6